Home - News - Sparten - Geschichte - Ansprechpartner - Mitgliedschaft - Pinwand 
 

5. Bilstein-Bike-Marathon: Jochen Ludszuweit 3. in Klasse Master 1 über 106 km

24.07.2008 - Hier die Besten: Jochen Ludszuweit kann’s und bestätigte, obwohl er unausgeruht ins Rennen über die lange Distanz ging, seine gute Form und belegt den 3. Platz der Master 1 über 106 km und über 2.600 Höhenmeter. Oliver Holst bestätigte sich mit einem 2. Platz der Junioren und Nils Struckmann mit einem 3. Platz bei den Schülern U 16, jeweils auf der 26 km Strecke.

War das eine Rennveranstaltung am letzten Samstag um und über den Bilstein bei Großalmerode, unserem Hausberg. Wegen des Orkans „Kyrill“ musste der Bilsteinmarathon im letzten Jahr leider abgesagt werden. Dabei hat alles im Regen und zwischen wolkenverhangenen nordhessischen Berghängen und Nebelschwaden unverheißungsvoll begonnen. Zusätzlich gab es noch einen Stau bei der Anfahrt, da über 800 Schafe wegen des Marathons erst einmal über die Straße verbracht werden mussten. Und so kamen wir uns bei dieser Anreise vor wie in Irland.

Irgendwie haben die Vereinskollegen und Helfer der TG Großalmerode es doch noch geschafft und kurz nach Beginn des Renngeschehens den Regen abgestellt und sogar einige Sonnenstrahlen beschert, mit einem dicken Lob für die Organisation und Durchführung. Für den TSV Heiligenrode, für die Jedermänner und Jederfrauen, die Kids und Jugendlichen gingen wieder viele an den Start und einige, leider diesmal wenige Funbiker, und trauten sich auf die völlig aufgeweichte Piste.

Es war schon ein besonderes Erlebnis, hier dabei sein zu können. Auch wenn Sarah Knoke und Roland Jungmann nach einigen Kilometern und festgesetzten Schaltwerken aufgeben mussten, schafften es doch fast alle, egal wie und mit mehr oder weniger Schlamm an Rad und Körper um und über den Bilstein zu kommen. Es war schon fast ein Wunder, ohne größere Blessuren und ohne weitere Ausfälle durchzukommen, da sich teilweise die Trails in überaus rutschiges Terrain verwandelten. Jeder ‚durfte’ einen surf-Führerschein durch die Matsche machen, da hierbei Kontrolle und Fahrbeherrschung aufs Äußerste gefordert waren. Dies bei Schlammlöchern, die schon mal bis an die Naben reichten und bei knackigen Anstiegen mit bis zu 23 und mehr Prozenten - wenn denn mal die Schaltung wieder nicht aufs kleine Kettenblatt und die kleineren Ritzel springen wollte. Eigenwillig, wie halt die Technik auf den Schlamm und die Nässe reagierte und den Fahrern dann mehr als alles abverlangte.

Dabei sein war alles und jeder war heute Sieger und alle haben eine riesige Leistung auf 5, 26, 53 oder 106 km und noch mehr Höhenmetern gebracht:

Name Distanz Zeit Platzierung Klasse
Matti Brinkmann 5 Km/100 Hm 0:23:03 8. Platz Schüler U 10
Karsten Emrich 26 Km/600 Hm 1:38:11 8. Platz Herren
Oliver Holst 26 Km/600 Hm 1:18:17 2. Platz Junioren
Jaromir Brinkmann 26 Km/600 Hm 1:51:33 5. Platz Junioren
Jörg Knoke 26 Km/600 Hm 1:58:35 20. Platz Master 1
Nils Struckmann 26 Km/600 Hm 1:45:58 3. Platz Schüler U 16
Alois Lorscheider-Brinkmann 53 Km/1300 Hm 3:02:51 20. Platz Master 1
Mario Schön 53 Km/1300 Hm 3:08:57 24. Platz Master 1
Udo Beuster 53 Km/1300 Hm 3:31:25 44. Platz Master 1
Jochen Ludszuweit 106 Km/2600 Hm 5:38:46/2:39:38 3. Platz Master 1

Somit brachten es bei diesen Streckenverhältnissen Oliver Holst auf 19,9 km/h auf der 26 km-Strecke, Alois Lorscheider-Brinkmann auf 17.4 km/h auf der 53 km-Strecke und Jochen Ludszuweit auf 18,8 km/h auf der 106 KM-Strecke.

Besten Dank auch für die schönen Fotos von der Strecke von www.masch-foto.de,Helmut Mauer und Daniela Mitschke:

 
Jochen als glücklicher und wieder sauberer 3. auf’m Treppchen


Jochen am Anfang beim Start mit Nr. 1018, Gesamt 12. von 28 ankommenden über die lange Distanz.


Alois mit mal wieder festsitzendem mittleren Kettenblatt und Matsch überkrustet beim Hochtreten auf den hohen Bilstein -  Gesamt 64. von 172 ankommenden der mittleren Distanz.


Jaromir, der sich sogar fotogen die Zeit für einen Wheely im rutschigen Anstieg nahm und nach der Verletzungspause wieder da ist.


Matti, mit gerade 8 Jahren bei seiner ersten Rennerfahrung mit Startnummer 3012 mittendrin.


Oliver zur Linken mit Startnummer 2056 und Nils als zweiter von rechts bei ihrem Start zur 26 KM-Runde.

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren an: webmaster@radsportimtsv.de 
Copyright © 2005 - 2016 TSV Heiligenrode - Abt. Radsport
Stand: 30. Januar 2016