TSV 1892 Heiligenrode e.V. Abteilung Radsport

Trainigszeiten

Mountainbike

Sommerzeit (März - September):
immer dienstags und donnerstags ab 18:00 Uhr an der Gemeindeturnhalle (Astrid-Lindgren-Schule)

Winterzeit (Oktober - Februar):
immer samstags ab 14.00 Uhr an der Gemeindeturnhalle (Astrid-Lindgren-Schule)

Trial

Unsere Trainingszeiten sind montags ab 17:00 Uhr auf dem Trial Gelände an der

Wilhelm-Leuschner-Schule Niestetal

Im Winter in der Gemeindeturnhalle (Astrid-Lindgren-Schule).

 

 

 

TSV Trialer mit 4 Sportlern zu Gast beim ASC Melsungen

Am 01. + 02. September 2018 fand im Melsungener Lindenwäldchen der siebte Wertungslauf der Norddeutschen Meisterschaft (Samstag) und ein Wertungslauf des Fahrradtrial Hessencups (Sonntag) statt. Das Melsungener Lindenwäldchen war in den letzten beiden Jahrzehnten immer wieder Hotspot glamouröser Trialevents. Deutsche Meisterschaften fanden dort alle zwei bis drei Jahre statt, aber auch mit internationalen Veranstaltungen luden die Melsungener Organisatoren immer wieder in ihr Lindenwäldchen ein. So war Melsungen z.B. Ausrichter der UCI Weltjugendspiele (Nachwuchs-WM) 2006, im Jahr 2007 richteten sie einen Weltcup aus und 2010 fand dort die Trial EM statt. Damit schrieb Melsungen über die Jahre Trialgeschichte und ein Stück persönliche Trialgeschichte schrieb auch TSV Trialer Wolfgang Wenzel (28) vor ziemlich genau zehn Jahren in Melsungen. Im Mai 2008, zwei Tage nach dem Erreichen seiner Volljährigkeit, durfte er sich das Siegertrikot des Deutschen Meisters in der Klasse Junioren überziehen. Seit dem ist zwar schon viel Wasser die „Fulle runner“ geflossen, aber dem Trialsport frönt er nach wie vor. Allerdings musste er nach einer fiesen Oberschenkelzerrung die letzten acht Wochen auf Wettkämpfe und intensiveres Training verzichten. Er nutzte den Samstag als kleine Rückkehr in die Wettkampfsaison und der Fokus liegt nun auf dem nächsten Weltcup, der Ende September in Antwerpen stattfindet. Den gleichen Fokus hat auch Celina Römmelt (18), die aus Trainingsgründen an beiden Tagen wieder einmal in einer höheren Spur an den Start ging, als sie eigentlich müsste und sich mit der Jungskonkurrenz duellierte, um für die internationalen Wettkämpfe mehr Härte zu kriegen.

Am Sonntag, beim Hessencup, war Wolfgang zwar auch wieder vor Ort, aber ohne Fahrrad, sondern nur mit Trainingsjacke und Turnschuhen, um ein Auge auf die jungen TSV Trialer zu werfen. Ben Reichel (14) ist seit vielen Jahren im Hessencup aktiv und ist beim letzten Wettkampf eine Spur aufgestiegen. Melsungen war demnach der zweite Wettkampf in der höheren Klasse, aber er nahm die Herausforderung an und verbesserte seine Ergebnisse von Runde zu Runde. TSV Newcomer Tim Füllgraf (10) war erst zweimal beim Vereinstraining, aber fährt bereits seit dem er zwei Jahre alt ist Fahrrad, was Wolfgang sofort in den ersten Trainings an seiner Radbeherrschung erkannte. Daher waren alle sehr gespannt auf sein Wettkampfdebüt. Lange Rede, kurzer Sinn Tim optimierte seine Strafpunktzahl von Runde 1 zu Runde 3 um über die Hälfte und landete in einer gut besetzten Klasse im Mittelfeld auf dem 5. Platz. Liest sich erstmal nicht schlecht, allerdings muss man noch ergänzen, dass seine Vorderradbremse versagte und er den gesamten Wettkampf mit quasi 0% Bremsleistung auf der Vorderradbremse absolvierte. Die Bremsleistung ist im Fahrradtrial eine der essentiellsten technischen Bedingungen, da diese für die komplette Radkontrolle und alle Wendemanöver von Bedeutung ist. Umso beachtlicher ist daher die Leistung von Tim. Er freut sich nun auf das nächste Training mit intakter Vorderradbremse und wir hoffen darauf ihn in Zukunft  weiter bei Wettkämpfen einsetzen zu können – da ist Potential vorhanden.

Ben in einer der markanten Melsungener Steinsektionen

Tim bei seinem Wettkampfdebüt

Wolfgang am Samstag bei der NDM

Wolfgang beim Versuch Tims Bremse zu retten

Ben (Zweiter v.l.) bei seiner Siegerehrung

Celina (Erste v.r.) bei ihrer Siegerehrung.JPG

Tim (Dritter v.l.) bei der Siegerehrung

© 2018 TSV Heiligenrode e.V. Abteilung Radsport